Hätte die Differdinger Kirche gerettet werden können? (www.wort.lu)

print

Im Dezember sorgte der Abriss der Differdinger Kirche für viel Aufsehen. Noch bevor die Bagger ihre Arbeit starteten, fragte sich der ADR-Abgeordnete Fernand Kartheiser, ob die Gebetsstätte nicht als “Monument historique“ hätte gerettet werden können. Kulturministerin Octavie Modert erklärt jetzt, wieso es nicht zu einer historischen Klassifizierung gekommen ist.

Dir wëllt de ganzen Artikel liesen? Hei uklicken!

Unsere Website verwendet Cookies, die es möglich machen, Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies helfen uns, unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten.  Weitere Informationen Des Weiteren verwendet unsere Website Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google Inc. Dieses ermöglicht uns eine Analyse der Nutzung unseres Websiteangebotes um es besser zu gestalten. Wenn Sie dies nicht wünschen, klicken Sie folgenden Link. Analytics deaktivieren.