Am Kader vun hirer 25-Joer-Feier huet d’ADR eng Festbroschür erausginn. Dëst ass de Message vum Generalsekretär Dr. Jean Schoos

Die ADR feiert im Jahr 2012 ein großes Jubiläum. Seit nunmehr 25 Jahren ist sie ein fester Bestandteil der politischen Kultur unseres Großherzogtums Luxemburg. Eine solche Feier bietet natürlich genügend Anlass, sich zu erinnern und eine Bilanz der geleisteten Arbeit zu ziehen. Wichtiger aber noch scheint es, nach vorne zu schauen und die Zukunftsaufgaben politischer Arbeit ins Auge zu fassen.

Vor nunmehr 25 Jahren haben sich eine kleine Gruppe engagierter Frauen und Männer zusammengefunden um in Luxemburg eine neuartige Bewegung zu schaffen, die in einer ersten Phase ein Kernthema hatte, die damals in Luxemburg bestehende unglaubliche Rentenungerechtigkeit zwischen „secteur public“ und „secteur privé“. Aus dieser in ihren Ursprüngen rein sozialen Bewegung wurde
in den letzten 25 Jahren eine richtige Partei, die Ihren vollwertigen Platz in allen Gebieten der Politik in der Luxemburger Gesellschaft von heute einnimmt und ausfüllt.

Angesiedelt in einem sozial – bürgerlich – liberalen Parteienspektrum, erscheint sie heute mehr denn je ein Garant des sozialen Gewissens der Errungenschaften der letzten Dekaden unseres Landes. In einer Welt, die im Umbruch scheint, bedarf es vielleicht mehr als jemals zuvor Gruppierungen und Parteien, die fähig sind den Überblick zu behalten und Bewährtes nicht leichtfertig auf dem Altar
des kurzfristig politischen Erfolges zu opfern. Dies umzusetzen ist sicher nicht leicht, dies aus der Rolle einer Oppositionspartei umzusetzen noch weniger und schon gar nicht ist es populär oder populistisch. Qualitativ hochwertige soziale und gerechte Politik zu machen war, ist und wird nie einfach sein.

Wir feiern heute keinen 25. Geburtstag, hinter einem Geburtstag steckt nur wenig Eigenleistung. Wenn man Glück hat, kommen viele Jahre ganz von selbst und diese auch noch pünktlich. Wir feiern hier ausdrücklich das Jubiläum unserer Gründung. Ein Jubiläum steht nicht für einen Tag, nicht für eine Leistung, sondern für viele kleine und große Erfolge in einem langen Zeitraum davor. Dem Einsatz aller Parteimitglieder über all die Jahre, ihrer Ausdauer, ihrem unermüdlichen Schaffen, das manchmal von Tag zu Tag und von Woche zu Woche sich zu wiederholen scheint, ist es zu verdanken das die Partei heute das ist, was sie ist, ein Ausdruck des politischen Willens einer großen Gruppe unserer Bevölkerung.

Die ADR und ihre Mitglieder sind so gesehen mit einem Wettkämpfer zu vergleichen, der immer wieder Erfolge erzielt, Höchstleistungen anstrebt und nun an diesem einen bedeutenden Tag im Mittelpunkt des Interesses steht und seine verdiente Anerkennung bekommt, mag dies auch dem einen oder anderen Mitwettkämpfer nicht immer gefallen.

Ein Jubiläum feiert den Jubilar doch mit dem was die ADR in den zurückliegenden 25 Jahren geleistet hat, wurde sehr viel in Luxemburg
politisch bewegt und vielen Einwohnern dieses unseres Landes zu einem besseren und sozial gerechteren Leben verholfen.

Die Zukunft erscheint uns heute unsicherer als je zuvor, die ADR steht bereit auch in den nächsten 25 Jahren ihre Rolle im politischen und gesellschaftlichen Leben zu erfüllen, treu und im Geiste der Gründer des Jahres 1987. In diesem Sinn wünsche ich der ADR, ihren Mitgliedern, ihren Freunden und Sympathisanten das für Sie in Zukunft der Spruch gelten möge: „Audiatur et altera pars!“*

Dr. med. vet. Jean Schoos,
Generalsekretär der ADR

*Man muss auch die Gegenseite anhören! (Seneca, Medea 1999)

Hei sinn déi aner Bäiträg, déi an der Festbroschür ze fanne sinn: